Hauptinhalt

Stadtverwaltung setzt sich jedoch für schnelle und unbürokratische Hilfe zugunsten der betroffenen Bürger ein

24.10.2012

Durch verschiedene Anrufe und E-Mails wurde die Stadtverwaltung Tharandt davon unterrichtet, dass der Fernsehempfang in Teilen des Stadtgebietes im Zuge der Baumaßnahmen „Umspannstation Schillerstraße Tharandt“ zusammengebrochen ist. Die Stadt Tharandt trägt hierfür keine Verantwortung.

Zuständig für den Betrieb der Empfangs- und Verteilungsanlagen, die bis 1993 im Eigentum der Stadt waren, ist ausschließlich die Fa. S & H Schmidt in Dresden. Diese Firma hat durch Vereinbarung mit der Stadt Tharandt im Jahre 1993 sämtliche der damals der Stadt Tharandt gehörenden Anlagen und Anlagenteile übernommen und sich verpflichtet, diese weiter zu betreiben, zu warten und auszubauen. S & H Schmidt wollte in diesem Zusammenhang auch neue Empfangsanlagen installieren.

Wie sich nunmehr herausgestellt hat, hat die Fa. S & H Schmidt offensichtlich zu keinem Zeitpunkt dafür Sorge getragen, dass die Anlagen mit einem eigenständigen Anschluss an das Stromnetz ausgestattet werden.

Die ENSO Netz GmbH, die nunmehr Baumaßnahmen im Bereich der Schillerstraße am Stromnetz durchführt, hatte auch der Fa. S & H Schmidt bereits mit Schreiben vom 15.05.2012 (!) mitgeteilt, dass es zu Baumaßnahmen auf der Schillerstraße in Tharandt kommt und um Stellungnahme gebeten.

Eine Bauanlaufberatung fand am 19. September 2012 statt, bei der ein Vertreter der Stadtverwaltung teilnahm. Ein Vertreter der Firma S & H Schmidt nahm nicht teil. Auf eine telefonische Nachfrage der Fa. Horn (bauausführende Firma des ENSO-Bauvorhabens), die im Beisein eines Mitarbeiters der Stadtverwaltung erfolgte, wurde seitens der Firma S & H Schmidt mitgeteilt, ein entsprechender Mitarbeiter sei unterwegs, so dass der betreffende Mitarbeiter der Stadtverwaltung davon ausging, dass die Firma S & H Schmidt für ihre Belange (Stromversorgung) selbst sorge.

Erst durch die Anrufe im Zuge des Zusammenbruchs der Fernsehversorgung hat die Stadtverwaltung davon Kenntnis erhalten, dass dem offensichtlich nicht so war. Offensichtlich kam es zu keinem Neuanschluss, weil seitens des Antennennetzbetreibers bei der ENSO keine /nicht rechtzeitige Anträge o. ä. gestellt worden sind. Die Stadt Tharandt ist nicht der Betreiber der Anlage.

Da es jedoch nicht Sache der Stadt Tharandt ist, dass nunmehr kommerziell betriebene Versorgungsnetz zu überwachen oder mit Strom zu versorgen, hat die Stadt Tharandt auch nicht die Möglichkeit, in das privat-rechtliche Versorgungsverhältnis des Antennennetzbetreibers mit dem Energielieferanten einzugreifen.

In einem heute Nachmittag geführten Telefonat wurde dem Betreiber und Eigentümer der Tharandter Fernsehversorgung, dem Geschäftsführer Herrn Werner Schmidt von der Firma S & H Schmidt, angeboten, dass er übergangsweise über den neu errichteten Straßenbeleuchtungsverteiler der Stadt Strom beziehen könne, vorausgesetzt er weist den von der ENSO Netz GmbH geforderten Netzanschlussantrag vor. Der zwischenzeitlich verbrauchte Strom würde mittels Stromzähler erfasst und abgerechnet. Ein ortsansässiger Elektrobetrieb würde diesen Stromzähler für S & H Schmidt für die Dauer der Interimslösung kostenfrei zur Verfügung stellen. Damit könnte die Versorgung der betreffenden Anschlussnehmer von S & H Schmidt sofort mit Hilfe der Stadt sichergestellt werden, bis die ENSO Netz GmbH den regulären Stromanschluss für S & H Schmidt hergestellt hat. Über dieses Angebot wollte sich Herr Schmidt mit der ENSO Netz GmbH verständigen.

 

Silvio Ziesemer
Bürgermeister

 

 

Termine

  • Sep 28.
    28. September 2017, 17:00

    Sandstein gestalten

    • Umweltbildungshaus Johannishöhe
    • 17:00
    • In geselliger und kreativer Atmosphäre wird bei diesem Wochenend-Workshop die ...
  • Okt 1.
    1. Oktober 2017, 09:30

    1. Oktober - Gottesdienst

    • Tharandt, Gemeindesaal -- Roßmäßler Str. 40 (Hinterhaus)
    • 09:30
    • Gottesdienst anschließend Kirchencafé Kollektenzweck: eigene ...
  • Okt 5.
    5. Oktober 2017, 19:00

    Vereinsabend

    • Vereinsraum Erbgerichtsgasse 4, 01737 Kurort Hartha (FFw KO Hartha)
    • 19:00
    • Mitgliederversammlung
  • Okt 7.
    7. Oktober 2017, 09:00

    Naturmarkt Tharandter Wald

    • Parkplatz Pienner Str. 1
    • 09:00
    • Der Naturmarkt mit Angeboten von Direktvermarktern aus der Region.
  • Okt 8.
    8. Oktober 2017, 09:30

    8. Oktober - Gottesdienst

    • Fördergersdorf, Kirche
    • 09:30
    • Gottesdienst Kollektenzweck: eigene Gemeinde Fahrdienst: H. Bahlinger (Tel.: 20 10)

alle Ereignisse

Aktuelle Kommentare

  • Schließung „DaClub“

    18. Mai 2011 rw

    Leider kommt die „Gegenseite“ im Amtsblatt nicht zu Wort - wäre nett ...

Gestaltung - Tobias Müller

Realisierung - IST GmbH Dresden