Hauptinhalt

Friedhof Tharandt

Auf dem Friedhof Tharandt, Wilsdruffer Str. 13, sind verschiedene Schätze zu entdecken. Nicht zu übersehen sind zwei Bauwerke des bekannten Architekten Rudolf Kolbe (1873 – 1947), die Friedhofskapelle (1908) und das Grabmal für die Bürgerfamilie Eger (1910).

Für weitere Informationen empfehlen wir :
Andrea Büsing-Kolbe. Hermann Büsing: Harmonie von Bau und Landschaft. Der Architekt Rudolf Kolbe. Herausgegeben vom Ortsverein Loschwitz-Wachwitz e.V. Elbhang-Kurier-Verlag Dresden. 2010.

Auf dem Friedhof Tharandt finden wir mehrere historisch wertvolle Grabstätten. Sie erinnern an Generationen von Professoren seit Heinrich Cotta, denen Tharandt seine Bedeutung als Forststadt verdankt. In gemeinsamer Verantwortung werden diese Grabstätten von der Fachrichtung, von der Stadt Tharandt und von der Kirchgemeinde als Friedhofsträger gepflegt und erhalten. Seit einem Lehrmodul im April 2008 engagieren sich insbesondere Studierende für eine Konzeption zur langfristigen Erhaltung und auch bei der Grabpflege auf ganz praktische Weise.

Im Jahr 2009 wurden 118 Rhododendronpflanzen auf unseren Friedhof gepflanzt. Mit Vereinbarung vom 13.04.2010 gingen sie aus dem Eigentum von Herrn Bernhard Knorr, Tharandt in das Eigentum der Kirchgemeinde Tharandt über. Gleichzeitig trat die Kirchgemeinde Tharandt als unterstützender Partner der Deutschen Genbank Zierpflanzen bei. Ziel dieser Vereinbarung ist es, die biologische Vielfalt zu erhalten, zu dokumentieren und für Interessenten bekannt zu machen. In einem Schreiben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen vom 21.12.2009 wird die Bedeutung unserer Pflanzen unterstrichen: „Die Rhododendron-Sorten von Herrn Knorr sind ein rares gartenhistorisches Kulturgut und Teil der genetischen Vielfalt in Deutschland, die mit der Deutschen Genbank Rhododendron erhalten werden soll.”
Wir wünschen allen Besuchern unseres Friedhofs viel Freude daran.

Termine

alle Ereignisse

Aktuelles

alle aktuellen Nachrichten

Gestaltung - Tobias Müller

Realisierung - IST GmbH Dresden