Hauptinhalt

Beurkundung von Geburten

Wer ist zuständig für die Anmeldung? 

Zuständig ist das Standesamt, in dessen Standesamtsbezirk das Kind geboren wird.

 

Wer ist zur Anzeige einer Geburt im  Krankenhaus verpflichtet?

  • das Krankenhaus zeigt die Geburt schriftlich an

 

Wer ist zur Anzeige einer Hausgeburt verpflichtet?

  • der Vater des Kindes
  • die Hebamme oder der Arzt, die bei der Geburt zugegen waren
  • jede andere Person, die bei der Geburt zugegen war oder von der Geburt aus eigenem Wissen unterrichtet ist
  • die Mutter, sobald sie zur Anzeige in der Lage ist (Frist muss eingehalten werden)

 

Welche Fristen sind einzuhalten?

Geburten sind innerhalb einer Woche beim zuständigen Standesamt anzuzeigen. Der Tag der Geburt wird nicht mitgezählt.

 

Was muss vorgelegt werden?

  • Bescheinigung der Hebamme oder des Arztes

bei Eltern, die miteinander verheiratet sind:

  •  die Heiratsurkunde
  • Nachweise aller vorgeborenen Kinder (Geburtsurkunden), auch nicht gemeinsame Kinder

bei Eltern, die  n i c h t  miteinander verheiratet sind:

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • wenn Vaterschaft schon vor Geburt anerkannt wurde, die Vaterschaftsanerkennung und Geburtsurkunde des Vaters
  • waren Mutter oder Vater vor der Geburt des Kindes verheiratet, den Nachweis über diese Ehe und deren Auflösung
  • Nachweise aller vorgeborenen Kinder (Geburtsurkunden), auch nicht gemeinsame Kinder


 

Termine

alle Ereignisse

Mitteilungen

alle aktuellen Nachrichten

Gestaltung - Tobias Müller

Realisierung - IST GmbH Dresden